Recherchen in Tschernobyl

 

FrauTschernobyl-1024x673 Tschernobyl/Ukraine

Ältere Menschen sind in die evakuierten Dörfer
rund um den explodierten Reaktor zurückgekehrt

 


 

Natürlich kennt in Europa jedes Kind die Geschichte rund um den Atomreaktor von Tschernobyl, der im April 1986 wie ein Vulkan explodierte. Doch vor Ort sieht die Sache immer ein bisschen anders aus. Knapp zehn Jahre nach der Katastrophe hat Roland Knauer direkt am Reaktor die radioaktive Strahlung gemessen und am fluchtartig evakuierten Kindergarten der verlassenen Stadt Pripjat die zurückgelassenen Puppen auf den Betten der Kinder gesehen. Er hat die Menschen besucht, die in das Sperrgebiet zurück gekehrt waren und mit dem Schichtleiter gesprochen, der in der Katastrophennacht verantwortlich war. Dabei zeichnete sich ein Bild der Atomkatastrophe und ihrer Folgen ab, das viel differenzierter als viele der zuvor bekannten Berichte war.

 


 

Fotos aus Tschernobyl

StoppschildTschernobyl-200x300 Tschernobyl/Ukraine

 


 

Artikel über Tschernobyl

 

  Der Sarkophag im Naturschutzgebiet  read-3-2-2 Tschernobyl/Ukraine

(Wiener Zeitung vom 15. April 2011) 

25 Jahre nach der Kernreaktor-Katastrophe in Tschernobyl sind die Ursachen des Unglücks aufgeklärt. Sowohl Opfer wie auch Nutznießer der Katastrophe sind identifiziert.

 

read-3-2-2 Tschernobyl/Ukraine  Achtung, radioaktiv

 

Tschernobyl zehn Jahre nach der Katastrophe: Die Region leidet unter drückenden Altlasten und fehlenden Perspektiven. Längst wissen die ehemaligen Einwohner von Pripjat, daß ihre Stadt für immer unbewohnbar bleibt. Sie ist zum radioaktiven Sperrgebiet geworden, nachdem ein Atomreaktor explodiert war. Was passierte eigentlich in der Unglücksnacht? Was ist aus den Tieren geworden, die in der Region lebten? Welche Folgen hat die Katastrophe für die Menschen?

 

read-3-2-2 Tschernobyl/Ukraine  Verseuchte Erde

 

Außerhalb der Sperrgebiete gab es 1996 allein in Weißrussland noch 1,3 Millionen Hektar Ackerland, auf denen die Strahlung mindestens doppelt so hoch war wie vor der Reaktorhavarie. Die Menschen dort konnte man nicht umsiedeln. Also suchten die Behörden andere Wege, um die radioaktive Belastung zu verringern. Doch wie funktioniert Landwirtschaft auf radioaktiven Böden?

 

read-3-2-2 Tschernobyl/Ukraine  Reiseziel Tschernobyl

 

Deutsche Politiker und Journalisten entdeckten 1996 ein neues Reiseziel Tschernobyl. Jeder wollte dort gewesen sein – nach Möglichkeit vor allen anderen. An den riesigen Problemen in der betroffenen Region aber änderten diese Besuche wenig.

 

read-3-2-2 Tschernobyl/Ukraine  Regen im Sarkophag

 

Warum sich westliche Experten 1996 Sorgen um die eilig und unter schwierigen Bedingungen gebaute Schutzhülle des Reaktors machten.